Donnerstag, 28. Juni 2018

REZENSION -Hörbuch : Villa Wunderbar - Ein Waschbär zieht ein von Linnea Svensson

*** WERBUNG ***



Seitenanzahl: 128 Seiten // Gesamtlaufzeit Hörbuch: 1h 13 min
Verlag Buch: Loewe // Verlag Hörbuch: der Hörverlag
Altersempfehlung: 5 bis 7 Jahre
Folgebände: 1. Ein Waschbär zieht ein
2. Das Apfelfest
3. Das Zimtschneckenwunder
Preis Buch: 12.95 Euro// Preis Hörbuch: 9,99 Euro
Sterne: 4 Sterne
Buch kaufen?! KLICK // Hörbuch kaufen ?! KLICK


Klappentext:

Hereinspaziert in Villa Wunderbar!

In der alten Villa Wunderbar wohnen alle unter einem Dach: Matilda mit ihren Eltern und dem großen Bruder, ihr Freund Joschi mit seiner Mama und dem schrägen Erfinderpapa sowie Oma Hilde und Opa Günther.
Im Erdgeschoss der Villa betreiben Matildas und Joschis Mama zusammen einen Waschsalon mit Café. Dort nistet sich eines Tages in einer Waschmaschinentrommel ein kleiner Waschbär ein. Er wird Henri getauft, nach Uroma Henriette - die kennt zwar keiner mehr, mit ihren Augenringen auf dem Foto im Flur sieht sie dem Waschbären aber verdächtig ähnlich. Und eins steht fest: In diesem Haus ist kein Tag wie jeder andere!

Autoren:

(Quelle Text: aus dem Hörbuch)

Linnea Svensson, so nennen sich Sandra Grimm und Ann-Katrin Heger, die viel Spaß mit der wunderbaren Villa und ihren lustigen Bewohnern hatte, Klar, dass die beiden am liebsten selbst dort einziehen würden. Auf dem Dachboden. Oder ins Nebenhaus. Oder ins Haus gegenüber. Auf jeden Fall so nah wie möglich!

Sprecher:


(Quelle Text: aus dem Hörbuch)


Martin Baltscheit, geboren 1965, ist als Illustrator, Sprecher und Autor von Kinderbüchern, Theaterstücken und Hörspielen ein Multitalent. Für seine Arbeiten erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Martin Baltscheit lebt in Düsseldorf.

Illustrator:


(Quelle Text: aus dem Hörbuch)


Nikolai Renger ist in Kalrsruhe geboren und studierte Visuelle Kommunikation an der HFG in Pforzheim. Er ist als freiberuflicher Illustrator für verschiedene Verlage und Agenturen tätig und arbeitet seit 2013 im Atelier Remise in Karlsruhe.


Eigene Meinung:

Ich habe mich sehr auf Villa Wunderbar und die Bewohner und ganz besonders auf den kleinen Waschbär Henri gefreut. 

Zunächst steigen wir in das Buch ein, indem wir Villa Wunderbar kennen lernen. Das Buch enthält verschiedene Abenteuer, die die Kinder gemeinsam mit Henri erleben. Einmal gibt es einen Flohmarkt oder eine Kunstausstellung von Joschis Vater oder es geht einfach nur um das gemeinsame Familienleben.

Die einzelnen Geschichten machen das Buch zu einem super Hörbuch für das Einschlafen. Wir haben uns jeden Tag ein neues Abenteuer aus der Villa Wunderbar angehört und meine Tochter kann es kaum erwarten mehr von Henri zu hören.

Auch mir als Mutter hat der Humor der Geschichte sehr gut gefallen. Ich finde der Klappentext des Buches lässt einen guten Einblick in den etwas trockenen Humor zu.

Mir hat der erste Band wirklich sehr gut gefallen und ich freue mich sehr, dass bereits zwei weitere Bände aus der Villa Wunderbar erschienen sind.

Die Geschichte eignet sich durchaus für kleinere Kinder. Sie ist zwar an manchen Stellen doch sehr komplex aber wenn man sich jeden Tag ein neues Abenteuer vor nimmt und am nächsten Tag noch einmal über das letzte Abenteuer spricht, haben bereits die kleinsten einen großes Hörvergnügen!


Ein großes Dankeschön geht an der Hörverlag für die Bereitstellung des Hörbuches!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen