Montag, 23. April 2018

REZENSION: Wintersterne von Isabelle Broom

*** WERBUNG ***


Seitenanzahl: 447 Seiten
Verlag: DIANA
Folgebände: /
Preis: 9,99 Euro 
Sterne: 5 Sterne
Buch kaufen ?! Klick


Klappentext:

Drei Frauen.
Drei Liebesgeschichten.
Eine unvergessliche Stadt.

Eine Reise ins magische, verschneite Prag: Für Megan, Hope und Sophie ist das die perfekte Gelegenheit, um vor ihren Problemen wegzulaufen. Sie lernen sich in einer Hotelbar kennen, und obwohl die drei Frauen völlig unterschiedlich sind, verstehen sie sich auf Anhieb. Gemeinschaftliche Streifzüge durch die winterlich verzauberte Stadt konfrontieren sie mit ihrer Vergangenheit, mit ihren Herzenswünschen und führen sie zu besonderen Begegnungen.

Autorin:
Isabelle Broom

(Quelle Text: aus dem Buch // Quelle Bild: https://www.randomhouse.de/Autor/Isabelle-Broom/p593368.rhd)

Isabelle Broom, geboren 1979 in Cambridge, studierte Medienwissenschaften an der University of West London und arbeitet als Redakteurin und Autorin. Nach langen Reisen durch Europa und die Welt wurde sie sesshaft, als sie auf Max, einen kleinen Bolognerserwelpen, traf. Wenn sie nicht gerade schreibt, verbringen Isabelle Broom und Max ihre Zeit mit langen Spaziergängen durch die Londoner Parks.

Eigene Meinung Jenny:

Wintersterne erzählt die Geschichte von drei ganz unterschiedlichen Frauen. Zum Einem von Hope, diese hat sich von ihrem Mann getrennt und lebt mit einem neuen Mann zusammen, der jünger ist als sie und von dem ihre Tochter nichts hält um sich abzulenken reist sie mit ihm gemeinsam nach Prag.

Lucy wartet auf ihren Verlobten und alles ist etwas geheimnisvoll um sie, bis ihre zwei Freundinnen hinter Lucys Fassade blicken.

Megan reist mit ihrem Freund, der aber eigentlich mehr wir als nur Freundschaft nur Megan kann sich das überhaupt nicht vorstellen.
Daher hat sie schon zu Beginn der Reise Panik wohin sich das Ganze entwickeln soll.

Die drei Frauen lernen sich in ihrem gemeinsamen Hotel kennen. Die Geschichte ist so aufgebaut, das wir die Geschichten der einzelnen Protagonisten erfahren, die dann immer wieder auf ihre neuen Freundinnen treffen und diese helfen neue Wege aufzuzeigen und die Augen zu öffnen, für das sie selber verschlossen waren.

Zudem ist die Stadt Prag wunderschön beschrieben, man bekommt absolutes Fernweh und möchte direkt die Reise nach Prag planen.

Das Buch spielt im Winter aber ich würde sagen, man kann das Buch aufgrund des tollen, flüssigen und mitreißenden Schreibstil von Isabelle Broom zu jeder Jahreszeit lesen!

FAZIT: Für mich war Wintersterne eine magische und zauberhafte Reise nach Prag mit drei liebenswerten Protagonistinnen, die alle drei absolut verschieden sind und dennoch ist jede Besonders. Wintersterne war nicht mein letztes Buch von Isabelle Broom! Eine absolute Leseempfehlung!




Ein großes Dankeschön geht an den Diana Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und für die zauberhafte Reise nach Prag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen