Montag, 20. Februar 2012

Tote Mädchen lügen nicht



Tote Mädchen lügen nicht - Asher, Jay
 Preis: gebundene Ausgabe: 14,95€
 broschierte Ausgabe: 9,99€
Autor: Jay Asher
Seitenanzahl: 283 Seitenanzahl
Verlag: cbt
Sterne: ****
(Quelle Bild: www.buecher.de)









Kurzbeschreibung:

Als Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er einen Schuhkarton mit dreizehn Kassetten vor seiner Tür.
Er legt die erste Kassette in einen alten Rekorder und kann nicht glauben was er hört.
Er hört Hannah...

Hannah das Mädchen für das er heimlich schwärmte,
Hannah das Mädchen, dass sich vor zwei Wochen umgebracht hat...

Autor:

Jay Asher wurde am 30. September 1975 in Kalifornien geboren. Er bekam die Idee die Idee zu diesem Buch während einer Audioführung durch ein Museum. Er war fasziniert von der Stimme in seinem Ohr, die ihm die Einzelheiten im Museum erklärte.


Cover:


Das Cover wirkt sehr mysteriös. Auch die 13 grünen Striche haben eine tiefere Bedeutung in diesem Buch und zwar die 13 Kassetten, die 13 Menschen, die Hannah verletzt haben...

Eigene Meinung Jenny:

Zu erst zu den Charakteren. Allgemein ist zu sagen das Hannah und Clay die Hauptprotagonisten in diesem Buch sind.
Clay, der ruhige Schüler, welcher von allen gemocht wird und Hannah, die einen großen Berg von Gerüchten hat und sich nie richtig wohl fühlen kann in ihrer Schule.
Ich kann nicht sagen das ich einen Charakter sympathisch oder ähnliches fand. Sie waren einfach beide sehr interessant für mich.
Zum Schreibstil ist zu sagen, die Geschichten die auf den Kassetten zu finden sind, wurden kursiv gedruckt und alles was sonst passiert mit Clay und allen anderen wurde normal gedruckt. Geschrieben ist das Buch vom Stil einfach allerdings fand ich den Wechsel von Kassette zu Realität, auch wenn er von der Schriftart zu erkennen war, einfach beim Lesen oftmals sehr verwirrend.
Das Buch finde ich sehr spannend. Ich habe mich immer gefragt wer wird wohl als nächstes kommen. Außerdem vernetzt sich alles in einander. Jedes einzelne Ereignis gehört zu oder folgt aus einen anderen.
Ich fand es sehr ergreifend wie Hannahs Selbstwertgefühl immer mehr sinkt und schließlich verschwindet.
An manchen Stellen musste ich wirklich einmal tief einatmen, da ich einfach großes Mitleid für Hannah empfand und ebenfalls für Clay der das Mädchen verlor, für das er schwärmte.

Ein absolut lesenswertes Buch. Da mir aber der Wechsel einfach etwas zu unübersichtlich war ziehe ich einen Stern ab.

Somit wären es vier Sterne für den Bestseller von Jay Asher.

Kommentare:

  1. Heyy Ihr lieben ich fand eueren Blog und eure Rezis so hübsch das ich gleich mal Leser geworden bin ich würde mich auch über neue Leser freuen
    http://heartandsoul22.blogspot.com/
    Also LG Lulu
    Und mal ehrlich euer Blog hat was ;) das mir sehr gefällt

    AntwortenLöschen
  2. Hey :) vielen lieben Dank! Wir finden deinen Blog ebenfalls toll und sind auch bereits Leser von ihm geworden!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen