Freitag, 4. Mai 2018

REZENSION: Forderung von John Grisham

*** WERBUNG ***



Seitenanzahl: 431 Seiten
Verlag: Heyne
Folgebände: /
Preis: 24.00 Euro
Sterne: 4 Sterne
Buch kaufen ?! klick


Klappentext:

Sie wollten die Welt verändern, doch kurz vor ihrem Examen stellen Zola, Todd und Mark fest, dass sie einem Betrug aufgesessen sind. Ihr Abschluss ist in Gefahr, ohne den sie die Schulden, die sich für die Zahlung der horrenden Studiengebühren angehäuft haben, niemals begleichen können. Aber vielleicht gibt es einen Ausweg. Ein geniales Katz- und Mausspiel nimmt seinen Lauf.

Ein hochaktueller Roman um Gier, Betrug und Rache - John Grisham ist ein meisterhafter Erzähler.

Autor:
John Grisham
(Quelle Text: aus dem Buch// Quelle Bild: https://www.randomhouse.de/Autor/John-Grisham/p97592.rhd)

John Grisham hat dreißig Romane, ein Sachbuch, einen Erzählband und sechs Jugendbücher veröffentlicht. Seine Bücher wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.


Eigene Meinung:

Ich habe das Buch beim Heyne Verlag angefragt und habe mich riesig gefreut als ich die Zusage bekommen habe. Endlich war es Zeit für meinen ersten Grisham und auch die Geschichte hörte sich super an, aber kommen wir erst einmal zum Inhalt.

Es geht um die zunächst vier Freunde Zola, Mark, Todd und Gordy. Sie studieren zusammen Jura an der privaten Hochschule Foggy Bottom. Diese warb mit grandiosen Studenkrediten und die Tests zu Aufnahme waren zudem auch noch kinderleicht. 

Doch schon bald merken die vier, dass sie kaum etwas lernen und keine Ahnung haben, wie sie ihren Abschluss schaffen sollen.
Schließlich stößt Gordy auf die Hintergründe der Foggy Bottom und die Freunde stellen fest, sie wurden betrogen auf die hinterhältigste Art und Weise. Jeder von ihnen hat um die 200.000 Dollar Schulden und keiner einen Job in Aussicht der diese tilgen könnte.

Jeder der Freunde geht mit dieser Information anders um, einige von ihnen beschließen ihr Studium zu schmeißen und illegal als Anwalt ohne Zulassung zu fungieren, doch dieser Plan ist nicht so genial, wie er ihnen zu Beginn erschien.


Die Protagonisten waren für mich etwas zu schwach ausgearbeitet. Zu Zola erfährt man einiges und auch ein bisschen aus dem Leben von Mark und Gordy aber von Todd erfahren wir gar nichts und auch im allgemeinen geht es vorallem um den Betrug und die Rache und weniger um die vier Freunde.

Ich habe zu Beginn mit einem Thriller gerechnet, weil auch auf dem Klappentext "Der beste Thrillerautor unserer Zeit. sagt Ken Follet", steht.
Daher habe ich schon die ganze Zeit auf den Knall gewartet. Ich würde das Buch als sehr spannenden Roman beschreiben und dafür vergebe ich auch vier Sterne, denn das Buch ist auch als Roman deklariert. 
Wäre es als Thriller deklariert wäre ich bei maximal 3 Sternen angelangt. Ihr solltet also nicht mit der Erwartung eines Thrillers an die Geschichte herangehen.

Der Schreibstil von Grisham hat mir sehr gut gefallen auch wenn man sich nicht ablenken lassen darf, sondern das Gelesene genau verfolgen muss. Er führt gerne Geschichtenstränge aus und springt dann wieder zurück zum Ursprünglichen Strang. Daran musste ich mich zunächst gewöhnen aber nach einem drittel hatte mich die Geschichte gefangen.

Schade finde ich die hohen Preise von gebundenen Büchern mittlerweile. Grundsätzlich sind ja 24 Euro fast noch günstig im Vergleich zu anderen Hardcovern aber für 400 Seiten empfinde ich 24 Euro als einen hohen Preis.

FAZIT: Ein sehr spannender Roman über Betrug, Rache, Gier, Freundschaft, Liebe, Verlust und Intrigen. Ich kann Euch das Buch nur empfehlen aber mit dem Hintergedanken einen spannenden Roman zu lesen. Ich werde auch noch andere Werke von Grisham lesen und dann werde ich vielleicht auch noch die geniale Thriller Seite des Autors entdecken können.


Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und für die spannenden Lesestunden!

REZENSION - KINDERBUCH: Sommer mit Opa von Sarah Welk

*** WERBUNG ***




Seitenanzahl: 150 Seiten
Verlag: arsEdition
Illustrator: Alexander von Knorre
Altersempfehlung: 9 bis 11 Jahre
Preis: 10,00 Euro
Sterne: 5 Sterne
Buch kaufen?! klick


Klappentext:

Weil Jonas' Eltern arbeiten müssen, dürfen er und seine Schwester Marie mit Opa Franz in den Urlaub nach Italien fahren. Sommer, Sonne, Freiheit, hurra!

Doch als Opas alter VW-Bus schon nach wenigen Kilomteren an einem Baggersee den Geist aufgibt, sieht es schlecht aus mit Pizza, Pasta und Gelati. Zum Glück kann Opa Franz nichts aus der Ruhe bringen, er hat immer die tollsten Ideen. Und aus einer Autopanne wird für Jonas und Marie ganz unerwartet... der beste Sommer aller Zeiten!

Die Autorin:

Sarah Welk

(Quelle Text: aus dem Buch// Quelle Bild: https://www.amazon.de/Sarah-Welk/e/B07C7XH3N3/ref=ntt_dp_epwbk_0)

Sarah Welk war nach dem Abitur Supermarktkassiererin, Spühlhilfe, Werbekauffrau, Kindermädchen und Garderobiere. Schließlich hat sie doch noch studiert und verdient ihr Geld seither als Nachrichtenredakteuerin beim NDR und Autorin. Mit ihrem Mann, zwei Kindern und sechs Hühnern lebt sie an der Nordsee. Bei arsEdition ist von Sarah Welk bereits die erfolgreiche Kinderbuchreihe "Ziemlich beste Schwestern" erschienen.


Der Illustrator:

(Quelle Text: aus dem Buch)


Alexander von Knorre kommt aus Magdeburg. Nach Aufenthalten in Florida und Rumänien wurde er Diplom-Designer und lebt seither als Kinderbuchillustrator in Weimar.
Seine Illustrationen erscheinen vorwiegend im deutschsprachigen Raum, aber vagabundieren in Lizenzausgaben auch durch Beligen, China, Kolumbien, die Niederlande, Polen, Rumänien, Spanien, die Türkei und Ungarn.
Um sich für die Illustrationen des vorliegenden Bandes einzugrooven, tingelte er mit seiner Familie im geliehenen VW-Bus (ein roter T3) tagelang durch die Rhön.


Eigene Meinung:

Sommer mit Opa ist eine tolle Geschichte, die von einem Jungen in der Vorpubertät erzählt, der mit Ängsten und Unsicherheiten kämpft, diese dann aber aufgrund der Hilfe seines Opas besiegen kann.

Die Geschichte ist mit einem tollen Humor erzählt und vermittelt die problematischen Stellen des Buches ganz locker als gehören sie einfach dazu, wodurch sich auch einige Kinder mit den typischen Problemen identifizieren können. Jonas hat Angst vor seinem Lehrer oder vom Sprung des Drei - Meter- Brettes. Außerdem macht er sich Gedanken darüber wie er bei seinen Klassenkameraden ankommt und beschreibt auch das Gefühl, das ihm etwas peinlich ist.

Mir hat sehr gut gefallen, das auch einmal ein Junge in dieser Rolle steckte, da doch vorwiegend Mädchen mit solchen Problemen in Büchern auftauchen.

Außerdem hat mir sehr gut gefallen, wie Opa Franz Jonas ermutigt über seinen eigenen Schatten zu springen. Im wahren Leben ist es ja häufig nicht anders. Egal welche Wort Eltern aussprechen, die Kinder können damit nichts anfangen und dann auf einmal kommt die Situation, in welchen ihnen aufgeht, dass es sich lohnt den Mut zu beweisen und das sie dafür belohnt werden.

Ich werde mir definitiv auch noch die Reihe "Ziemlich beste Schwestern" genauer ansehen, da Sarah Welk wirklich eine ganz tolle Kinderbuchautorin ist, die Protagonisten aus der echten Welt erschafft. Liebenswert und absolut authentisch.


Die Illustrationen passen super zu der Geschichte und machen es dem Leser gleich noch einmal leichter mit nach klein "Wood-Stock" zu reisen und mit zwischen den Bäumen den tollen Sommer zu genießen.

FAZIT: Eine absolute Leseempfehlung für alle Kinder zwischen 9 bis 11 Jahren und alle Erwachsenen, die sich gerne in zauberhafte, lustige Kindergeschichten fallen lassen. Bleibt nur eine Frage offen - Bekommen wir auch einen Herbst mit Opa Franz?


Ein großes Dankeschön geht an den arsEdition Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und an Lovelybooks und meine Mitleser für die tolle Leserunde!

REZENSION: Strandrosensommer von Tanja Janz

*** WERBUNG ***


Seitenanzahl: 302 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuchverlag
Folgebände: /
Preis: 9,99 Euro
Sterne: 5 Sterne
Buch kaufen?! klick

Klappentext:

Neuanfang mit Meerblick

Pfahlbauten, kilometerweiter weißer Sandstrand, blühende Strandrosen und das Rauschen des Meeres - fast hätte Inga vergessen, wie schön es in St. Peter-Ording ist. Nachdem ihr Freund sich zur Selbstfindung nach Indien aus dem Staub gemacht hat, ist Inga ebenfalls reif für eine Auszeit. Sie besucht Tante Ditte, die auch einem wunderschönen alten Pferdehof an der nordfriesischen Küste lebt. Doch Inga macht eine böse Entdeckung, denn der Hof steht kurz vor der Pleite. Der einzige Ausweg scheint eine zündende Geschäftsidee oder ein mittelgroßes finanzielles Wunder zu sein. Inga krempelt die Ärmel hoch - und das Glück ist mit den Fleißigen....


Autorin: 


Tanja Janz

(Quelle Text: aus dem Buch // Quelle Bild:https://www.amazon.de/Tanja-Janz/e/B00FB4QWRU/ref=sr_ntt_srch_lnk_1?qid=1525422035&sr=8-1  )

Tanja Janz wollte schon als Kind Bücher schreiben und malte ihre ersten Geschichten auf ein Blatt Papier. Heute ist sie Schriftstellerin und lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen im Ruhrgebiet.
Neben der Schriftstellerei und der Liebe zum heimischen Fußballverein schwärmt sie für St. Peter-Ording, ein einzigartigen Ort an der Nordseeküste.


Eigene Meinung Jenny:

In dieser wunderschönen Geschichte lernen wir die 66-jährige Ditte und deren Nichte Inga kennen. Nachdem Inga einige Niederschläge einstecken musste, kommt ihr das Angebot ihre Tante ganz recht, denn diese braucht Hilfe auf ihrem Pferdehof.

Doch als Inga ankommt merkt sie schnell, dass Ditte nicht nur die Kinderbetreuung abgesprungen ist, sondern das der Hof in einem viel schlechteren Zustand als erwartet ist und dazu entdeckt Inga noch einen Stapel unbezahlter Rechnungen...

Inga gibt nicht auf, sie will den Pferdehof retten zum Glück findet sie dabei Rosi doch auch mit ihr schafft es Inga den Hof nicht zuretten, eine weitere Idee muss her oder ein großes Wunder...


Ditte ist eine sehr liebenswerte und gutmütige Frau, die alles geben würde aber zu stolz ist um etwas zu nehmen umso dankbarer ist sie als Inga ihr unter die Arme greift.

Inga ist eine sehr fleißige und motivierte Frau mit einem großen Herzen und einen starken Willen.

Ich mochte die Beiden wirklich gerne und auch alle anderen Personen, die wir in St.Peter-Ording kennen lernen wurden von Tanja Janz mit großer liebevoller Sorgfalt erschaffen.

Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil mir die Geschichte so gut gefallen hat. Natürlich könnte man kritisieren, dass sich irgendwie immer alles zum Positiven wendet und das doch niemals jemand so viel Glück haben könnte.
Aber macht nicht genau das einen solchen Wohlfühlroman aus? Für mich schon.

Hinzu kommt der tolle flüssige Schreibstil mit vielen liebevollen Details und Charakteren, die Tanja Janz erschaffen hat. Stellt sich nur noch die Frage - Wo war Tanja Janz die ganze Zeit? - Wieso entdecke ich sie erst jetzt? - umso glücklicher bin ich eine neue top Autorin für mich entdeckt zu haben und freue mich jetzt ihre weiteren Romane entdecken zu können.

FAZIT: Für alle Leser unter Euch, die gerne in einen Wohlfühlurlaub nach St.Peter-Ording abtauchen möchten und dabei die nettesten Bewohner des Ortes Kennenlernen wollen, empfehle ich "Strandrosensommer" zu lesen.



Ein großes Dankeschön geht an den Mira-Tasschenbuchverlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und an Lovelybooks und meine Mitleser für die schöne Leserunde,

Montag, 30. April 2018

REZENSION: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind von Jonas Jonasson

*** WERBUNG ***


Seitenanzahl: 349 Seiten
Verlag: Penguin 
Folgebände: /
Preis: 10,00 Euro
Sterne: 4 Sterne
Buch kaufen ?! Klick


Klappentext:


Ein Mörder, der mit Jesus spricht, eine Pfarrerin, die mit Gott hadert, und ein frustrierter Hotelmitarbeiter, der von der Liebe überrascht wird. Ein unbeschreiblich skurriles Trio, das zu einer großen Mission aufbricht: sie wollen die Menschen glücklicher und den eigenen Geldbeutel voller machen.Und das auf ihre ganz besondere Weise: tollkühn, unverfroren, mit Glück (und wenig Verstand)...


Autor:
Jonas Jonasson

(Quelle Text: aus dem Buch // Quelle Bild: https://www.randomhouse.de/Autor/Jonas-Jonasson/p393932.rhd)

Jonas Jonasson, geboren im schwedischen Växjö, arbeitete zunächst als Journalist bevor er beschloss, seinen ersten Roman zu schreiben. "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" wurde zum legendären weltweiten Erfolg, ebenso sein zweiter Roman "Die Analphabetin, die rechnen konnte", 2016 erschien sein dritter Roman "Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind", der ebenfalls sofort zum Bestseller wurde.

Eigene Meinung Jenny:

Ich habe schon sehr viel von Jonas Jonasson gehört. Als ich dann den Titel dieses Buches las, wurde mein Interesse sofort geweckt. 
Ich bin ein Fan skurrilerer Protagonisten und Geschichten und wirklich alles in diesem Buch ist auf eine tolle Art und Weise total abgedreht und skurril.

Zu Beginn des Buches erfahren wir die Geschichte von Per Persson, dessen Großvater eigentlich mal reich war aber aufgrund einiger ungünstiger Umstände blieb davon nichts mehr für Per Persson übrig also wurde er Rezeptionist in einem sehr zwielichtigen Hotel.

Während seiner Mittagspause trifft er auf die Pfarrerin Johanna Kjellander, die ihm für eine Fürbitte 20 Kronen abluchsen möchte, ihm anschließend seine Brotzeit wegfutter und sich schließlich auch noch in sein Hotel einnistet.

Und dann wäre da noch Mörder Anders, der nur 5000 Kronen vom Graf bekommt anstelle von 10 000, weil er seine Auftrag nicht richtig ausgeführt hat und diese Botschaft sollen ihm Per Persson und Johanna Kjellander überbringen.
Dadurch ensteht auch die erste Geschäftsidee. Mörder Anders bricht im Auftrag Beine, Arme ... je nach Wunsch des Kunden und der Rezeptionist und die Pfarrerin verwalten das Ganze, doch schließlich wird Mörder Anders gläubig und eine neue Geschäftsidee muss her. 
Wichtig dabei ist nur, dass sich die Geldbeutel der drei besonders schnell füllen...

Mehr möchte ich Euch zum Inhalt gar nicht sagen, aber ich denke ich konnte Euch einen kleinen Einblick ich diese lustige ,skurille Geschichte geben.

Der Schreibstil von Jonas Jonasson ist gewöhnungsbedürftig. Man braucht einige Zeit um in die Geschichte hineinzukommen, da er aus der Erzählerperspektive schreibt.
Aber nachdem man in die Geschichte gefunden hat, ist das kein Problem mehr.

FAZIT: Eine tolle Geschichte mit skurillen und liebenswürdigen Personen, die ich Euch absolut empfehlen kann. Von mir gibt es vier Sterne aufgrund des Einstiegs in die Geschichte, dieser ist mir doch sehr schwer gefallen.


Ein großes Dankeschön an den Penguin Verlag für das Zusammentreffen mit Mörder Anders und die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Montag, 23. April 2018

REZENSION: Wintersterne von Isabelle Broom

*** WERBUNG ***


Seitenanzahl: 447 Seiten
Verlag: DIANA
Folgebände: /
Preis: 9,99 Euro 
Sterne: 5 Sterne
Buch kaufen ?! Klick


Klappentext:

Drei Frauen.
Drei Liebesgeschichten.
Eine unvergessliche Stadt.

Eine Reise ins magische, verschneite Prag: Für Megan, Hope und Sophie ist das die perfekte Gelegenheit, um vor ihren Problemen wegzulaufen. Sie lernen sich in einer Hotelbar kennen, und obwohl die drei Frauen völlig unterschiedlich sind, verstehen sie sich auf Anhieb. Gemeinschaftliche Streifzüge durch die winterlich verzauberte Stadt konfrontieren sie mit ihrer Vergangenheit, mit ihren Herzenswünschen und führen sie zu besonderen Begegnungen.

Autorin:
Isabelle Broom

(Quelle Text: aus dem Buch // Quelle Bild: https://www.randomhouse.de/Autor/Isabelle-Broom/p593368.rhd)

Isabelle Broom, geboren 1979 in Cambridge, studierte Medienwissenschaften an der University of West London und arbeitet als Redakteurin und Autorin. Nach langen Reisen durch Europa und die Welt wurde sie sesshaft, als sie auf Max, einen kleinen Bolognerserwelpen, traf. Wenn sie nicht gerade schreibt, verbringen Isabelle Broom und Max ihre Zeit mit langen Spaziergängen durch die Londoner Parks.

Eigene Meinung Jenny:

Wintersterne erzählt die Geschichte von drei ganz unterschiedlichen Frauen. Zum Einem von Hope, diese hat sich von ihrem Mann getrennt und lebt mit einem neuen Mann zusammen, der jünger ist als sie und von dem ihre Tochter nichts hält um sich abzulenken reist sie mit ihm gemeinsam nach Prag.

Lucy wartet auf ihren Verlobten und alles ist etwas geheimnisvoll um sie, bis ihre zwei Freundinnen hinter Lucys Fassade blicken.

Megan reist mit ihrem Freund, der aber eigentlich mehr wir als nur Freundschaft nur Megan kann sich das überhaupt nicht vorstellen.
Daher hat sie schon zu Beginn der Reise Panik wohin sich das Ganze entwickeln soll.

Die drei Frauen lernen sich in ihrem gemeinsamen Hotel kennen. Die Geschichte ist so aufgebaut, das wir die Geschichten der einzelnen Protagonisten erfahren, die dann immer wieder auf ihre neuen Freundinnen treffen und diese helfen neue Wege aufzuzeigen und die Augen zu öffnen, für das sie selber verschlossen waren.

Zudem ist die Stadt Prag wunderschön beschrieben, man bekommt absolutes Fernweh und möchte direkt die Reise nach Prag planen.

Das Buch spielt im Winter aber ich würde sagen, man kann das Buch aufgrund des tollen, flüssigen und mitreißenden Schreibstil von Isabelle Broom zu jeder Jahreszeit lesen!

FAZIT: Für mich war Wintersterne eine magische und zauberhafte Reise nach Prag mit drei liebenswerten Protagonistinnen, die alle drei absolut verschieden sind und dennoch ist jede Besonders. Wintersterne war nicht mein letztes Buch von Isabelle Broom! Eine absolute Leseempfehlung!




Ein großes Dankeschön geht an den Diana Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und für die zauberhafte Reise nach Prag.

REZENSION: Saphirblaues Zimmer von Karen White, Beatriz Williams, Lauren Willig

*** WERBUNG ***


Seitenanzahl: 477 Seiten
Verlag: blanvalet
Folgebände: /
Preis: 9,99 Euro
Sterne: 4 Sterne
Buch kaufen ?! Klick


Klappentext: 

Drei Frauen in Bewegten Zeiten und ein Schicksal, das sie alle verbindet....

Manhattan 1945: Die junge Ärztin Kate Schuyler und ihr Patient, der verletzte Soldat Cooper Ravenel, fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Doch wer ist die Frau auf dem Bild in Coopers Amuelett, die wie Kate aussieht? Als sich die beiden langsam näher kommen, finden sie heraus, dass ihre Familien seit Generationen durch ein tragisches Schicksal verbunden sind, das vor allem das Leben der Schuyler-Frauen bestimmt und seinen Anfang im "saphirblauen Zimmer" nahm. Dieses besondere Zimmer soll sich in einem großbürgerlichen Haus an der Upper East Side befinden und könnte auch Kate und Cooper vor ungeahnte Entscheidungen stellen...

Autorinnen:

(Quelle Text: aus dem Buch)

Beatriz Williams arbeitete zunächst als Beraterin in London und New York. Heute schreibt die gebürtige Amerikanerin in ihrem Haus an der Küste Connecticuts, wo sie mit ihrem Mann und ihren vier Kinder lebt.

Karen White, geboren in Amerika, wuchs in London auf. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und ihren Kindern in der Nähe von Atlanta, Georgia.

Lauren Willig schreibt Liebesromane, seit sie sechs Jahre alt ist. Nach dem Studium arbeitete die Amerikanerin ein Jahr in einer New Yorker Rechtsanwaltskanzlei, entschied sich dann aber ganz für die Schriftstellerei, der sie ich bis heute widmet.

Eigene Meinung Jenny:

Dieses Buch enthält die Geschichte dreier Frauen, die in den verschiedenen Zeiten miteinander verbunden sind. Zunächst sind die Sprünge zwischen den drei Hauptfiguren etwas gewöhnungsbedürftig. Ich brauchte einzige Zeit um in die Geschichte hineinzukommen und um einen Überblick zu bekommen.

Zum Einen treffen wir auf Kate Schuyler, die junge Ärztin betreut die Kriegsverletzten bis der Patient Cooper Ravenel auftaucht. Zu diesem fühlt sie sich sofort hingezogen, als er sie sieht sagt er "Victorine" zu ihr und sie entdeckt ein Foto mit einer Frau, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Was steckt wohl hinter allem?

Die zweite Frau, auf die wir treffen ist Lucy. Ihr Vater war Architekt und hat sich das Leben genommen als die Tatsachen nach einem Bau so verdreht wurden, das er als Lügner da stand. Lucy möchte Rache, sie will erfahren was wirklich mit ihrem Vater passiert ist.

Die dritte Frau im Bunde ist Olive, die als Hausmädchen im Hause Pratt arbeitet und sich von Henry Pratt sehr angezogen fühlt. Nur ob das gut gehen kann?

Zu Beginn weiß man gar nicht wie alles zusammenhängt aber um so deutlicher die Zusammenhänge werden umso fesselnder ist das Buch und man möchte es nicht aus der Hand legen.

Ich war zu Beginn tatsächlich kritisch ob drei Autorinnen es schaffen ihre jeweiligen Ideen und Geschichten und Schreibstile unter einen Hut zu bringen aber ich bin absolut positiv überrascht. Ich merkte während des Lesens nicht ob die Geschichte von einer oder von drei Frauen geschrieben wurde.


FAZIT: Nach einem für mich etwas holprigen Start konnte mich die Geschichte richtig packen. Für alle Fans von Familiengeschichten eine Leseempfehlung! Daher vier Sterne für diese schöne aber auch zum Teil traurige Geschichte.


Ein großes Dankeschön geht an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und für die schönen, rätselhaften Lesestunden.

Sonntag, 22. April 2018

REZENSION: Bossmann von Vi Keeland

*** WERBUNG ***


Seitenanzahl: 382 Seiten
Folgebände: 7
Verlag: Goldmann
Preis: 12,00 Euro
Sterne:  5 Sterne
Buch kaufen?! Klick


Klappentext:

Ein neuer Job.
Ein neuer Boss.
Eine verbotene Liebe.

Reese Annesley, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht er auf, setzt sich an Reeses Tisch, tut so, als wären sie alte Freunde und rettet so ihren Abend. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte...


Autorin:
(Quelle Text: aus dem Buch)

Vi Keeland ist eine Nummer-1-New-York-Times-Bestsellerautorin. Mit über einer Million verkaufter Bücher wird sie inzwischen in acht Sprachen übersetzt und ist auf über fünfzig Bestsellerlisten vertretetn. Vie Keeland hat ihre große Liebe mit sechs Jahren kennengelernt und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in New York.

Eigene Meinung Jenny:

Der Sommer naht und was passt da besser als eine Lovestory?

Ich persönlich finde es ja immer nicht so einfach um Klischees herum zu schiffen aber die Autorin Vi Keeland hat hier wirklich alles gegeben.

Mehr als der Klappentext Euch verrät, möchte ich gar nicht zum Inhalt sagen. Nur so viel, ihr findet in diesem Buch Reese, die unglaublich Charakterstark ist und absolut kein graues Mäuschen dazu Chase der ein gesundes Selbstbewusstsein hat und jede Menge Humor.

Ich würde die Geschichte nicht als eine Geschichte mit Tiefgang beschreiben aber als eine Lovestory hinter der mehr steckt als nur ein paar Erotikszenen.

Diese wurden im Buch genau richtig eingesetzt nicht zu viel und nicht zu wenig. Als amüsant empfand ich die Stelle an der Vi Keeland "Shades of Grey" einbaute. Chase fragte Reese ob sie diese Bücher gelesen hat, so wurde gleich ein Klischee umschifft, sehr gut gelöst.

Der Schreibstil von Vi Keeland ist ein Traum. Das Buch ist super flüssig zu lesen. Sie schreibt einfach und locker aber nicht abgedroschen sondern mit pfiff.

FAZIT: Für mich ist Bossmann die perfekte Lektüre für den kommenden Sommer. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, da uns Reese sehr lange zittern lässt ob sie sich auf Chase einlässt oder nicht und ob sie sich wirklich auf ihn einlässt und was hinter der Fassade der beiden Protagonisten steckt müsst ihr ganz schnell selber lesen :)




Ein großes Dankeschön an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!